Sie sind hier: Projekte 2016 Projekt 4  
 PROJEKTE 2016
Projekt 1
Projekt 2
Projekt 3
Projekt 4
Projekt 5

DIE PERFEKTE GRÜNE WELLE
 

Autofahrer in Innenstädten sind genervt: Gefühlt an jeder Ampel kommt man bei rot an und muss wieder warten. Warum kann es denn nicht so sein, dass eine Ampel auf grün umschaltet, sobald man sich ihr nähert? Das muss doch lösbar sein. Die Lösung lautet: Grüne Welle. Kann man eine solche überhaupt einrichten? Wenn es in der einen Fahrtrichtung klappt, funktioniert diese Grüne Welle auch in der anderen Fahrtrichtung?
Was ist, wenn ein Fußgänger an einer Ampel die Straße überqueren will, muss er dann ewig warten, oder sind seine Wartezeiten sehr kurz? Hat er dann noch genug Zeit, die Straße zu überqueren? Hat eine Fußgängerampel überhaupt Einfluss auf den Autoverkehr?




 
 

Antworten gibt es zunächst von Experten der Stadt Münster. Hier werden viele der insgesamt 270 Ampelanlagen zentral gesteuert und damit der Verkehrsfluss otimiert. Vorher wird die Verkehrssituation an einem Rechner realitätsnah mit zuvor erhobenen Daten simuliert, um den Verkehrsteinehmern möglichst geringe Wartezeiten zu bescheren. Die SAMMS- Gruppe misst an verschiedenen Ampeln die Taktzeiten und überprüft, wie diese aufeinander abgesgtimmt sind. Danach wird die Frage beantwortet: kann da noch etwas optimiert werden?




 
 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



 



Druckbare Version